• aaGymPar_April_07_3.JPG
  • abIMG_2229.JPG
  • acP1070634.JPG
  • aeP1070755.JPG
  • ahP1130096.JPG
  • aiGebudeIMG_1945.JPG
  • gebudebeaRB.JPG

Green Spirit – ein europäisches Umweltprojekt

Green Spirit – ein europäisches Umweltprojekt der Klasse 9d+

 

 

● Wie entstand die Idee zu diesem europäischen Projekt?
Ende November 2018 schickte das Kultusministerium an alle bayerischen Schulen die Einladung, sich am deutschlandweiten EU-Projekttag 2019 zu beteiligen.
2019“, so heißt es in dem Schreiben, „ist ein wichtiges Jahr für Europa:
Zum 30. Mal jährt sich der friedliche Fall des Eisernen Vorhangs. Dieses Jahrhundertereignis gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen der Europäischen Union in ihrer heutigen Form.
2019 entscheidet sich zudem, in welcher Form der Brexit vollzogen wird und wie der erstmalige Austritt eines Mitgliedstaats aus der EU auf die verbliebene Gemeinschaft wirkt.
Schließlich wählen wir im Mai 2019 das Europäische Parlament und stellen damit die Weichen für die Zukunft Europas.
Vor diesem Hintergrund ist es besonders wichtig, unseren Schülerinnen und Schülern einmal mehr bewusst zu machen, dass die Europäische Union eine einzigartige und keineswegs selbstverständliche historische Errungenschaft ist. Die jungen Menschen sollen begreifen, dass jede Generation in der Verantwortung steht, sich für das europäische Zusammenleben in Frieden und Freiheit einzusetzen.“

Genau diese Worte bewegten Frau Kolbeck und ihre Klasse dazu, sich persönlich über unser Europa und dessen Bedeutung ernsthaft Gedanken zu machen. Die Schüler erkannten, dass sie vor allem die friedenssichernde Funktion der EU schätzten und dankbar dafür waren, in der längsten Friedensperiode leben zu dürfen, die Deutschland jemals erlebt hat. Das dürfen wir alle niemals vergessen!

Seit vielen Jahren organisieren die Lehrkräfte am Gymnasium Parsberg Schüleraustauschprogramme mit Spanien, Frankreich, La Rèunion und mit Tschechien. Indem sich junge Leute treffen, kennen lernen und in den Familien mitleben, lernen sie Toleranz und Offenheit und knüpfen Freundschaften. Freundschaften und gemeinsame Projekte sind die beste Basis für die Sicherung des Friedens in Europa.

 

● Warum das Projekt „Green Spirit“?
Umweltschutz ist eine Herausforderung, die die Menschen Europas und der gesamten Welt nur gemeinsam meistern können. Umweltschutz hört nicht an Landesgrenzen auf, sondern betrifft immer alle. Am wirkungsvollsten können wir uns aktiv für den Umweltschutz einsetzen, wenn wir uns zusammentun und alle am gleichen Strang ziehen. Und so entstand das Projekt „Green Spirit“ als europäisches Projekt, das die Klasse 9d+ gemeinsam mit Frau Kolbeck realisiert hat.

 

● Was bedeutet unser Logo?
Wir nehmen eine grüne Idee auf, symbolisiert durch eine grüne Welle, entwickeln diese Idee durch unsere grünen Inspirationen, unsere Ideen, und geben diese Ideen wie die olympische Fackel oder wie eine Welle weiter an unsere europäischen Austauschschulen.
Den Film zu unserem Projekt schicken wir nämlich an unsere europäischen Partner mit der Bitte um Feedback und der Aufforderung, sich vom „Green Spirit“ inspirieren zu lassen und auch aktiv zu werden, um für unsere Zukunft eine lebenswerte Umwelt zu erhalten. Wir hoffen, dass unser Film einen Dominoeffekt auslöst, der etwas bewegt in unseren Partnerländern.

 

● Was heißt „Green Spirit“, was sind das für Projekte?
Die Klasse 9d+ teilte sich in vier Projektgruppen auf. So räumte die Projektgruppe "Saubere Schule" an fünf Tagen mit fünf verschiedenen Klassen in der Schule auf und machte sauber.. Die Gruppe "Ramadama" nahm sich an einem Nachmittag des Mülls in der Umgebung der Schule an, sammelte einige Säcke und entsorgte diese fachgerecht. Den Schülerinnen und Schülern wurde bewusst, wie viel Müll im Alltag liegen bleibt. Seitdem haben alle ihr Verhalten verändert und achten ganz bewusst darauf, möglichst keinen Müll auf den Boden fallen zu lassen und bemühen sich, auch andere darauf hinzuweisen, dass sie achtsam mit ihrer Umwelt sein sollen.
Die dritte Gruppe pflanzte – unterstützt von der Försterin Frau Schnell - im schuleigenen Waldlehrpfad verschiedene alte Obstbaumarten wie Wildapfel, Wildbirne und Elsbeere, welche den Insekten als Nahrung dienen. Gerade diese Gruppe lernte, wie viel Mühe es kostet, ein Bäumchen zu pflanzen und über Monate zu hegen.
Um alle Schüler und Schülerinnen über die Aktionen zu informieren, dokumentierte die vierte Schülergruppe, das Filmteam, alles mit der Kamera und verwies zudem auch auf bereits abgeschlossene Umweltaktionen. Der fertige Film wurde anschließend in Französisch, Englisch und Spanisch übersetzt und vertont.

 

● In welchem Kontext steht das Projekt?
Das Projekt „Green Spirit“ sieht sich als Fortsetzung verschiedener Aktivitäten, die seit Jahren am Gymnasium Parsberg durchgeführt werden, wie z.B. des ERASMUS PLUS-Projekts, welches als Schwerpunktthema Umwelt und Nachhaltigkeit hatte.

Am Europäischen Projekttag wurden aber noch einige andere Umweltaktionen präsentiert, welche die verschiedensten Fachschaften und Lehrkräfte am Gymnasium Parsberg im vergangenen Jahr durchgeführt haben.

Beteiligte Fächer, bzw. Lehrer:
Am ERASMUS-PLUS-Projekt waren Frau Neumann-Zaunstöck, Frau Buchecker, Frau Baron und Herr Geitner beteiligt.

Im Fach Biologie legten in einem preisgekrönten P-Seminar Frau Neumann-Zaunstöck und Herr Girg den Waldlehrpfad des Gymnasiums an und kümmern sich regelmäßig um diesen.
Frau Frank führte mit Klasse 5d in Kooperation mit dem Biologiedidaktik-Lehrstuhl der Universität Bayreuth ein Umweltprojekt zum Thema Müll und Recycling durch.

In den Fremdsprachen Französisch, Spanisch und Englisch und den Kontakt zu den Austauschschulen in La Réunion, Frankreich und Spanien hergestellt haben: Herr und Frau Prokisch und Frau Kolbeck. Wir alle organisieren seit vielen Jahren zusammen mit weiteren Kollegen die Austauschprogramme und führen diese dann durch. Mit viel Engagement und Hingabe befeuern wir den europäischen Geist immer wieder aufs Neue.

Im Fach Kunsterziehung beteiligten sich mit viel Kreativität und Liebe zum Detail Frau Klasing mit den Weihnachtskrippen und Frau Baron mit ihrer „Haute Trashion“, kreativer Mode aus Müll!

Im Fach Wirtschaft kümmerten sich Frau Buchecker und Herr Schwerdtfeger um die Handysammelaktion für Missio.

Die SMV organisiert zusammen mit den Verbindungslehrern (z.B. Frau Wirth, Herr Schnabel) seit mehreren Jahren bei den Unterstufenklassen einen Wettbewerb um das sauberste Klassenzimmer.

 

Präsentation und Diskussion mit Politikern am Europäischen Projekttag

Am Europäischen Projekttag, dem 26.3.2019, konnte Schulleiter Josef Gloßner unter den zahlreichen Teilnehmern aus den Reihen der Schulfamilie auch einige hochrangige Gäste begrüßen. Aus Regensburg war der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien der Oberpfalz Ltd. OStD F.X. Huber erschienen. Außerdem stellten sich Landrat W. Gailler aus Neumarkt, Frau Scharfenberg als stellvertretende Landrätin des Landkreises Regensburg und Bürgermeister Bauer den Fragen der vielen Schülerinnen und Schüler.
Um dem europäischen Anliegen gerecht zu werden, begrüßten Schülerinnen und Schüler in vier Sprachen. Entsprechend international gestaltet waren auch die beiden von den Jugendlichen gedrehten Filme „Sustainable Development“ (entstanden aus dem Erasmus-PLUS-Projekt) und „Green Spirit“. Die Ausstellungen mehrerer Fachschaften, wie z.B. Biologie, Spanisch und Kunst rundeten die Veranstaltung ab. Nach Kurzvorträgen der Lehrerinnen Claudia Kolbeck und Michaela Buchecker lieferte die Schülerin Rosanna Thürmel einen kritischen Beitrag zum Thema Klimawandel.

Im Anschluss vertiefte eine angeregte Podiumsdiskussion die Themen Umwelt, Müll und Klimawandel. Man hätte noch viel mehr Zeit gebraucht, um auch das bewegende Thema „Europa“ in der gleichen Ausführlichkeit zu diskutieren. Beeindruckend, wie gut informiert unsere Schüler auch über dieses Thema waren und wie sehr sie sich alle auch weiterhin ein in Frieden geeintes Europa wünschen, in welchem sie leben können.

Hinweise zum Film „Green Spirit“:
Filmaufnahmen, Schnitt und Ton: Klasse 9d+
Musik: „Pick up on this“ von The Mini Vandals
“You´re there” von The Mini Vandals

OStRin Claudia Kolbeck

© 2017 Gymnasium Parsberg